Christopher Nolan („Interstellar“, „Inception“, die „The Dark Knight“-Trilogie) inszeniert „Dunkirk“ nach seinem eigenen Drehbuch in einer Mischung aus IMAX®- und 65mm-Filmaufnahmen. Am 27.Juli 2017 startet DUNKIRK in den deutschen Kinos und zu diesem Anlass haben meine geschätzten Blogger-Kollegen und ich einmal Gedanken darüber gemacht, welcher NOLAN-Film eigentlich unser Favorit ist.

Zu Beginn von „Dunkirk“ sind Hunderttausende britischer und alliierter Truppen vom Feind eingeschlossen. Am Strand von Dünkirchen haben sie sich bis ans Meer zurückgezogen – und befinden sich in einer ausweglosen Situation.

„Dunkirk“ ist hochkarätig besetzt: Tom Hardy („The Revenant – Der Rückkehrer“, „Mad Max: Fury Road“, „Inception“), Mark Rylance („Bridge of Spies: Der Unterhändler“ „Wölfe“), Kenneth Branagh („My Week with Marilyn“, „Hamlet,“ „Henry V.“) und Cillian Murphy („Inception“, die „The Dark Knight“-Trilogie) sowie Newcomer Fionn Whitehead. Zum Ensemble zählen außerdem Aneurin Barnard, Harry Styles, James D’Arcy, Jack Lowden, Barry Keoghan und Tom Glynn-Carney.

Die Produktion verantworten Nolan und Emma Thomas („Interstellar“, „Inception“, die „The Dark Knight“-Trilogie). Jake Myers („The Revenant– Der Rückkehrer“, „Interstellar“, „Jack Reacher“) ist als Executive Producer beteiligt.

Zum kreativen Team gehören Kameramann Hoyte van Hoytema („Interstellar“, „Spectre“, „The Fighter“), Produktionsdesigner Nathan Crowley („Interstellar“, die „The Dark Knight“-Trilogie), Cutter Lee Smith (die „The Dark Knight“-Trilogie, „Elysium“), Kostümdesigner Jeffrey Kurland („Inception“, „Bullets Over Broadway“) und der für die visuellen Effekte verantwortliche Andrew Jackson („Mad Max: Fury Road“).

BLOGGER-SPECIAL

Unter dem Motto „Unser Lieblings-Nolan-Film“ haben sich meine Blogger-Freunde und ich einmal das Köpfchen darüber zerbrochen, welcher Film von Christopher Nolan uns ganz besonders beeindruckt hat. Meine Entscheidung fiel auf einen Evergreen der Mindf*ck-Filme: MEMENTO.

MEMENTO aus dem Jahre 2000 ist Nolans zweiter Kinofilm nach FOLLOWING (1998) und sorgte weltweit dafür, dass man den Namen Christopher Nolan von nun an regelmäßig hören sollte. Doch was genau macht den Film über einen einen abgehalfterten Mann ohne Kurzzeitgedächtnis, der den Mörder seiner Frau sucht, so herausragend?

Zum einen haben wir zwei Handlungsstränge, von denen der Hauptstrang rückwärts und der andere vorwärts erzählt wird. Da sich die beiden Stränge regelmäßig abwechseln, wird der korrekt erzählte Nebenstrang in schwarzweiß dargestellt.

Zum anderen, da der Hauptstrang rückwärts läuft, beginnt der Film mit dem Ende. Genaugenommen mit einem Mord. Wer jetzt denkt, dass es dem Film an Spannung und Würzung nehme, dass man die letzte Szene bereits zu Beginn kennt, der hat sich gewaltig geschnitten.

Denn wie bereits erwähnt leidet der Hauptprotagonist Leonard (Guy Paerce) unter dem Zustand, dass er seit dem traumatischen Erlebnis seine Frau sterben sehen zu müssen, jede neu erlebte Situation bereits nach kurzer Zeit wieder vergisst. Da er sich allerdings auf der Suche nach dem Mörder seiner Frau befindet, entwickelt er ein äußerst ausgeklügeltes System, die neu erworbenen Informationen zu speichern. Unter anderem dient sein eigener Körper als wandelndes Notizbuch.

Dabei trifft er tagtäglich auf seinen (selbsternannten?) besten Freund Teddy (Joe Pantoliano) und seine (vermeintliche?) Liebhaberin und Leidensgenossin Natalie (Cary-Anne Moss), die Leonard durch ihre gegenseitigen Beschuldigungen langsam aber sicher in den Wahnsinn treiben.

Für mich persönlich ist MEMENTO ein Film, der selbst nach 17 Jahren noch immer für Hochspannung und die nötigen WTF???-Momente sorgt, daher habe ich ihn als meinen „Lieblings-Nolan-Film“ gewählt.

Natürlich haben meine Blogger-Freunde ebenfalls einen ganz besonderen Lieblings-Nolan, den sie Euch gerne präsentieren würden. Schaut Euch die Ergebnisse an: Manga.eu, Wewantmedia.de und Myofb.de.

Tobi

GEWINNSPIEL

Mit freundlicher Unterstützung von CONSTANTIN FILM verlosen wir unter allen Einsendungen 2 Kinotickets.

Vorname:

Nachname:

Straße:
PLZ/Wohnort:

Telefonnummer:

Geburtstag:

Emailadresse:

captcha

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss: 28.Juli 2017

TRAILER

Share.

About Author