Heute startet mit dem spannenden Polit-Thriller BOSTON die bereits dritte Zusammenarbeit zwischen Regisseur Peter Berg und Schauspieler Mark Wahlberg in den deutschen Kinos. Aus diesem Anlass haben sich meine geschätzten Blogger-Kollegen und ich einmal mit der Frage auseinandergesetzt, welche anderen großen Regisseure auffällig oft mit dem gleichen Hauptdarsteller zusammenarbeiten. Außerdem könnt ihr auch diesmal wieder ein explosives Fanpaket gewinnen.

Boston, 15. April 2013 – Wie jedes Jahr zieht es tausende Läufer und Zuschauer aus aller Welt an die Strecke des beliebten Bostoner Marathons. Doch die Feierlichkeiten verstummen schlagartig, als zwei Sprengsätze an der Zielgeraden detonieren. Noch ist unklar, ob den Explosionen weitere folgen werden. Aber Police Sergeant Tommy Saunders (Mark Wahlberg) versucht einen klaren Kopf zu bewahren und die ersten Rettungseinsätze zu koordinieren – obwohl seine Frau Carol (Michelle Monaghan) beinahe selbst den Detonationen zum Opfer gefallen wäre. Für die Ermittler beginnt ein packender Wettlauf gegen die Zeit und eine der nervenaufreibendsten Großfahndungen in der Geschichte Amerikas nimmt seinen Lauf…

Nach „Deepwater Horizon“ widmet sich der weltweit gefeierte Regisseur Peter Berg in seinem neuen Thriller BOSTON dem Anschlag auf den Boston-Marathon 2013 und beschreibt, wie die Bostoner Polizei und das FBI mit modernster Kriminaltechnik die Anschläge rekonstruierten und so den Attentätern von Boston auf die Spur kamen. Hochspannend fügt er die Puzzlesteine zusammen, die das Ermittlerteam um Police Sergeant Tommy Saunders (Mark Wahlberg), Special Agent Richard Deslauriers (Kevin Bacon) und Police Commissioner Ed Davis (John Goodman) dank der Hilfe couragierter Mitbürger sammeln konnte. Und im entscheidenden Moment beweist Sergeant Jeffrey Pugliese (J.K. Simmons), dass neben Hightech-Methoden auch klassische Polizeiarbeit zum Erfolg führen kann.

BLOGGER-SPECIAL

Unter dem Motto „Der Regisseur und seine Muse“ haben sich meine Blogger-Freunde und ich einmal das Köpfchen darüber zerbrochen, welche Regisseur-Schauspieler-Pärchen offenkundig nicht ohneeinander auskommen. Denn immerhin handelt es sich bei BOSTON nach LONE SURVIVOR und DEEPWATER HORIZON bereits um Peter Bergs dritte Regiearbeit mit Mark Wahlberg in der Hauptrolle.

Meine Wahl fiel dabei auf den dänischen Regisseur Nicolas Winding Refn (Walhalla Rising) und seine Hauptdarsteller-Muse Ryan Gosling, ohne den der Filmemacher seit den Dreharbeiten zu dem Retro-Thriller DRIVE im Jahre 2011 kaum zu sehen war. Bereits 2 Jahre später arbeiteten die beiden erneut an dem Crime-Drama ONLY GOD FORGIVES zusammen und weitere Kooperationen sind seit dem immer wieder im Gespräch.

Wie es zu dieser „Bromance“ kam, wie die beiden ihre Beziehung selbst betiteln, schildert Winding Refns Ehefrau Liv Corfixen in der Dokumentation MY LIFE DIRECTED BY NICOLAS WINDING REFN aus dem Jahre 2014. Die Dokumentation verfolgt den Regisseur und Ryan Gosling während des Entstehungsprozesses von ONLY GOD FORGIVES in Thailand.

Dabei begleiten wir den vermeintlich selbstbewussten Regisseur und dessen Familie auf einer Gefühlsachterbahn zwischen Selbstzweifel und Narzissmus, in der Ryan Gosling oftmals eine relevante Rolle spielt.

Natürlich haben meine Blogger-Freunde ebenfalls ein Regisseur-Hauptdarsteller-Duo, welches sie Euch gerne vorstellen möchten. Schaut Euch die Ergebnisse an: Myofb.de, Filmaffe.net und Filmfraß.com.

Tobi

GEWINNSPIEL

Mit freundlicher Unterstützung von Studiocanal verlosen wir unter allen Einsendungen 1x Poster und 2x Kinotickets.

Vorname:

Nachname:

Straße:
PLZ/Wohnort:

Telefonnummer:

Geburtstag:

Emailadresse:

captcha

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss: 27.Februar 2017

TRAILER

Share.

About Author

Comments are closed.