Kritiken – Film | Kino7.de

Kategorie ‘Kritiken’

Kritik: Captain Phillips (2013)

Der irische Regisseur Paul Greengrass (DIE BOURNE VERSCHWÖRUNG, FLUG 93) ist zurück. Drei Jahre nach seinem Polit-Action-Thriller GREEN ZONE entführt er uns nun mit CAPTAIN PHILLIPS in eine erschreckende und dennoch höchst realistische Welt zwischen Globalisierung und Piraterie des zwanzigsten Jahrhunderts. Unterstützt wird er dabei von dem zweifachen Oscar-Preisträger Tom Hanks (CAST AWAY, PHILADELPHIA) und dem bis dato unbekannten somalisch-amerikanischen Newcomer Barkhad Abdi. Das auf einem realen Fall basierende Geiseldrama CAPTAIN PHILLIPS läuft seit dem 14. November bundesweit in den deutschen Kinos.

CAPTAIN PHILLIPS beschreibt auf äußerst vielschichtige Art und Weise die Entführung des US Containerschiffs Maersk Alabama durch somalische Piraten im Jahr 2009. Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen dem kommandierenden Offizier der Alabama, Kapitän Richard Phillips (der zwei fache Oscar Preisträger Tom Hanks), und dem somalischen Piratenkapitän Muse (Barkhad Abdi), der ihn entführt. Phillips und Muse geraten auf einen unumkehrbaren Kollisionskurs, als Muse und seine Crew das unbewaffnete Schiff von Phillips ins Visier nehmen. In der Folge kommt es zu einer äußerst verfahrenen Pattsituation und die beiden Männer finden sich 145 Meilen vor der somalischen Küste Kräften ausgeliefert, die jenseits Ihrer Kontrolle liegen. (Quelle: Sony Pictures Releasing Kurzinhalt)

»» weiterlesen » Kritik: Captain Phillips (2013)

 Geschrieben am 19. November 2013 - 11:26 Uhr von Kino7.de

DVD-Kritik: Promised Land (2013)

Im Wirtschafts-Drama PROMISED LAND versucht Matt Damon eine komplette Kleinstadt von den Vorteilen des ‘Frackings’ zu überzeugen. Dabei stößt er auf einen unerwarteten Widerstand, der ihn letztendlich an seinen eigenen Idealen zweifeln lässt.

Steve Butler (Matt Damon) ist führender Vertreter der Erdgas-Firma “Global Crosspower Solutions”. Seine Aufgabe ist es, Schürfrechte von den Landwirten zu erwerben, damit die Firma auf den Feldern nach Erdgas bohren kann (Fracking). Da Butler selbst auf einer Farm aufgewachsen ist, versteht er es wie kein anderer, das Vertrauen der ländlichen Zivilisation zu gewinnen. Zusammen mit seiner Kollegin Sue Thomason (Frances McDormand) wird Butler in eine von der Wirtschaftskrise gebeutelten Kleinstadt in Pennsylvania geschickt, um den Bewohnern ihr Land weit unter Wert abzukaufen. Doch der vermeintlich todsicherer Job entpuppt sich schnell als Herausforderung: Der angesehen Lehrer und ehemalige Ingenieur Frank Yates (Hal Holbrook) hat sich im Vorfeld bestens über die möglichen “Nebenwirkungen” des Frackings informiert und sieht es als seine Pflicht an, die Bewohner darüber aufzuklären. Zu allem Überfluss bekommt es das Karriere-Pärchen dann noch mit dem Umweltaktivisten Dustin Noble (John Krasinski) zu tun, der eine regelrechte Hetzjagd gegen die beiden ausrichtet. Der Job wird für die beiden Vertreter verdammt schwer … aber nicht unmöglich.

»» weiterlesen » DVD-Kritik: Promised Land (2013)

 Geschrieben am 19. November 2013 - 10:44 Uhr von Kino7.de

Kritik: Escape Plan (2013)

Am 14. November 2013 startet ESCAPE PLAN mit Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in den deutschen Kinos. Nach der THE EXPENDABLES-Reihe müssen die beiden Filmveteranen ohne die Unterstützung ihrer Schauspielkollegen auskommen. Kino7 hat sich vorab den Actionthriller ansehen dürfen, und ob die Kinokarte auch wirklich ihr Geld wert ist, erfahrt ihr jetzt!

Sicherheitsexperte Ray Breslin (Sylvester Stallone) konstruiert Hochsicherheitsgefängnisse auf der ganzen Welt und testet sie im Selbstversuch auf ihre Ausbruchssicherheit. Als er für die CIA ein geheimes High-Tech-Gefängnis, genannt „Das Grab“, auf Herz und Nieren prüfen soll, merkt er zu spät, dass man ihn in eine Falle gelockt hat. Plötzlich ist er ohne Kontakt zur Außenwelt dem sadistischen Gefängnisdirektor Hobbes (Jim Caviezel) und seinen brutalen Wärtern ausgeliefert. Einzig der undurchsichtige Häftling Emil Rottmayer (Arnold Schwarzenegger) scheint auf seiner Seite zu sein. Mit ihm schmiedet er einen Fluchtplan, muss aber bald feststellen, dass er in einer meisterlichen Umsetzung seiner eigenen Sicherheitsempfehlungen gefangen ist. Um zu entkommen und herauszufinden, wer ihn austricksen will, muss Ray die nicht vorhandene Lücke im eigenen System finden … (Quelle: Presseheft ESCAPE PLAN)

»» weiterlesen » Kritik: Escape Plan (2013)

 Geschrieben am 14. November 2013 - 1:46 Uhr von Kino7.de

Kritik: Don Jon (2013)

Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller – trotz mehrerer Projekte, an welchen Hollywoodschönling Joseph Gordon-Levitt in diesem Jahr arbeitete, ließ er es sich nicht nehmen, selbst Hand anzulegen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Die Tragikomödie DON JON, die am 14. November 2013 in den deutschen Kinos startet, handelt von der Pornosucht eines jungen Mannes, der jedoch eines Tages auf seine Traumfrau trifft, die ganz und gar nicht seine Lebenseinstellung teilt. Neben dem charmanten Gordon-Levitt sorgen außerdem Scarlett Johansson und Julianne Moore für den nötigen Sexappeal.

Jon Martello (Joseph Gordon-Levitt) ist ein Frauenschwarm. Wenn er am Wochenende in seinem Stammclub auf die Jagd geht, bekommt er garantiert die schönste Lady ins Bett. Seine Freunde nennen ihn ehrfurchtsvoll Don Jon, in Anlehnung an Don Juan, den größten Frauenheld der Literatur. Doch selbst die heißesten Affären können ihn nicht so sehr befriedigen wie die Pornos, die er im Internet schaut. Unverhofft gerät die Routine aus schnellem Sex und heißen Clips gewaltig durcheinander, als Jon zwei äußerst gegensätzliche Frauen kennenlernt: Die verführerische Barbara (Scarlett Johansson) und die ältere Esther (Julianne Moore) bringen dem jungen Casanova so manche Lektion über das Leben, die Liebe und die Leidenschaft bei. (Quelle: Presseheft DON JON)

»» weiterlesen » Kritik: Don Jon (2013)

 Geschrieben am 14. November 2013 - 0:33 Uhr von Kino7.de

DVD-Kritik: Sharknado (2013)

Offensichtlich scheint der Hai langsam aber sicher mit dem Zombie zu konkurrieren, wenn’s um Trash-Wellen geht. Seien es MEGA SHARK VS. GIANT OCTOPUS, 2-JEADED SHARK ATTACK oder SAND SHARKS: es geht immernoch einen Schritt bekloppter, wie uns das jüngste Werk aus dem Hause THE ASYLUM bestätigt.

Sturmalarm in Kalifornien: ein gigantischer Tornado steuert geradewegs auf die Küstenstadt Los Angeles zu. Barbetreiber und Hobbysurfer Fin (Ian Ziering) wittert die Gefahr bereits im Voraus und versucht Freunde und Familie in Sicherheit zu bringen. Blöderweise hat der Sturm auf seinem Weg übers Meer haufenweise Haie eingesackt, die ihn bei seiner Stadtzerstörung unterstützen. Die Crew um Fin merkt bald, dass Flucht keine Lösung ist und stellt sich dem Kampf gegen die fliegenden Fische.

»» weiterlesen » DVD-Kritik: Sharknado (2013)

 Geschrieben am 4. November 2013 - 10:15 Uhr von Kino7.de

Kritik: Ender’s Game – Das große Spiel (2013)

Nach dem atemberaubenden GRAVITY entführt uns diesmal Regisseur und Drehbuchautor Gavin Hood mit ENDER’S GAME – DAS GROßE SPIEL in den bedrohlichen Weltraum und wartet mit einer hochkarätigen Besetzung auf: Harrison Ford, Ben Kingsley und Viola Davis spielen an der Seite der Hollywood-Jungstars Asa Butterfield, Hailee Steinfeld und Abigail Breslin. Die Romanverfilmung startet bundesweit am 24. Oktober 2013.

In einer Welt der Zukunft, in der die Erde von Aliens bedroht wird, sucht das internationale Militär verzweifelt nach einem militärischen Genie, dem es gelingen kann, die überlegene Flotte des übermächtigen Gegners zu besiegen. Dazu rekrutiert Commander Mazer Rackham (Ben Kingsley) potentielle Kandidaten bereits im Kindesalter, um sie in einer Militärschule im All isoliert auf den Kampf gegen die Außerirdischen vorzubereiten. Trainiert werden die Kinder vom hochdekorierten Colonel Hyrum Graff (Harrison Ford), der immer auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger für den legendären Commander Mazer Rackham ist. Unter den Kindern ist auch Andrew „Ender“ Wiggin (Asa Butterfield), ein ganz normaler Junge. Schon in kürzester Zeit meistert er die kompliziertesten und schwierigsten Aufgaben im Kampfsimulator und beweist großes strategisches Geschick. Plötzlich ruhen alle Hoffnungen auf die Rettung der Erde auf den Schultern dieses schüchternen und verschlossenen Jungen, der sich nichts sehnlicher wünscht als eine normale Kindheit. Wird die Rechnung des Militärs aufgehen? Oder wird das Kind unter der Last des Drills, der Einsamkeit und der Verantwortung zerbrechen? (Quelle: Presseheft ENDER’S GAME – DAS GROßE SPIEL)

»» weiterlesen » Kritik: Ender’s Game – Das große Spiel (2013)

 Geschrieben am 28. Oktober 2013 - 13:51 Uhr von Kino7.de

DVD-Kritik: Crossing Lines – Staffel 1 (2013)

Mit CROSSING LINES lässt ‘Criminal Minds’-Schöpfer Edward Allen Bernero also eine weitere Crime-Serie auf die Menschheit los. Aber brauchen wir zwischen all den weltweiten Crime Scene Investigations mit Mentalisten, Nummern und Knochen tatsächlich noch eine weitere Krimiserie? In diesem Fall lautet die Antwort eindeutig ja!

Louis Daniel (Marc Lavoine) ist gefragter Major bei der DCPJ (Französisches Zentralbüro der Polizei). Sein neuster Fall ist grenzübergreifend und sprengt damit das Handlungsgebiet der französischen Ordnungshüter. Mit Hilfe seines alten Freundes Dorn (Donald Sutherland) vom Europäischen Gerichtshof in Den Haag (ICC) stellt Louis ein Eliteteam aus europäischen Polizisten zusammen, welches sich diesem und weiteren Grenzfällen annehmen soll.

»» weiterlesen » DVD-Kritik: Crossing Lines – Staffel 1 (2013)

 Geschrieben am 24. Oktober 2013 - 18:08 Uhr von Kino7.de

Werbung

Planet der Affen: Revolution – Demnächst im Kino
Neue Infos zu Independence Day 2
Wolf Creek 2: Erster US-Trailer online

Film-News