Grand Budapest Hotel: Blogger-Special + Gewinnspiel

 Geschrieben am 3. März 2014 - 14:07 Uhr von Kino7.de

Am 6. März startet Wes Andersons neuster Geniestreich GRAND BUDAPEST HOTEL in den deutschen Kinos, nachdem er im Februar diesen Jahres seine Weltpremiere auf den internationalen Filmfestspielen in Berlin feiern durfte und sogar mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde. Damit ist dies bereits das zweite Jahr in Folge, in dem die Berlinale mit einem Wes Anderson Film eröffnet wurde („Moonrise Kingdom“ im vergangenen Jahr). Diesmal konnte das texanische Ausnahmetalent die Riege an Hollywood-Stars, die ihm schauspieltechnisch zur Seite stehen, sogar noch weiter ausbauen. So standen für „Grand Budapest Hotel“ neben Bill Murray, Adrien Brody, Willem Dafoe, Jeff Goldblum, Edward Norton, Jason Schwartzman, Tilda Swinton, Owen Wilson und Harvey Keitel noch die Schauspiel-Legenden Jude Law und Ralph Fiennes vor der Kamera.

„Grand Budapest Hotel“ entführt uns in den fiktiven osteuropäischen Alpenstaat Zubrowska. Wir schreiben die 20er Jahre: M.Gustave (Ralph Fiennes), der eloquente Concierge des legendären Grand Budapest Hotels, bekommt mit dem jungen Protegén Zero (Tony Revolori) einen Lobby Boy an die Hand. Der charmante Concierge weiht seine neue Unterstützung in die Rechte, Pflichten, und vor allem die Geheimnisse seines Berufes ein.
Gute 60 Jahre später trifft der ehemalige Page, der sich mittlerweile als Besitzer des Grand Budapest Hotels betiteln darf, auf einen jungen Schriftsteller (Jude Law), dem er offenherzig die gemeinsamen Erlebnisse mit dem einstigen Concierge erzählt. So erfährt der Schriftsteller unter anderem, dass Gustave einst eine Affaire mit der gut betuchten Madame D. (Tilda Swinton) hatte, die ihm in ihrem Testament mit einem unbezahlbaren Renaissance-Gemälde bedachte. Als die reiche Witwe ermordet aufgefunden und der Concierge plötzlich zum Hauptverdächtigen wurde, versteckte er das Bild irgendwo im Grand Budapest Hotel.

SAMSUNG

Das Verstecken eines wertvollen Gemäldes ist also ein wesentlicher Bestandteil des Filmes. Auch ich habe mir ein paar Gedanken darüber gemacht, wo ich einen solch unbezahlbaren Schatz wohl am ehesten verstecken würde. Natürlich ist es heutzutage ein bisschen schwieriger als vor gut 90 Jahren, einen kostbaren Gegenstand der Außenwelt vorzuenthalten. Das zweite Problem ist, dass es sich hierbei um ein Gemälde handelt, welches mit dem Samthandschuh anzufassen und aufgrund der Größe sicherlich nicht überall unterzubringen ist. Nach mehrfachen Überlegungen bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass der beste Platz für das Bild definitiv unter der Matratze ist. Und damit niemand auf die
Idee kommt, im Bett nach der Wertsache zu suchen, sollte man dieses am besten garnicht mehr verlassen.

Auch meine Kollegen haben sich über mögliche Verstecke Gedanken gemacht. Lest selbst: Wewantmedia.decinekie.demyofb.defilmfutter.com

Gewinnspiel:

Zum Kinostart von GRAND BUDAPEST HOTEL verlosen wir, mit freundlicher Unterstützung von 20th Century Fox, ein tolles Fanpaket (1x Poster, 2 Kinotickets, 1x den Soundtrack und eine Anstecknadel) zum Film.

Einfach das Formular ausfüllen und abschicken!

Vorname:

Nachname:

Straße:
PLZ/Wohnort:

Telefonnummer:

Geburtstag:

Emailadresse:

captcha

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Alle Teilnehmer werden für unseren Newsletter registriert, eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss: 31. März 2014

comments powered by Disqus